Bilder Oktober 2018


Der Höhlen-Nebel (Sharpless 155, SH2-155, Caldwell 9) ist ein heller Emissions- und Reflexionsnebel im Sternbild Kepheus. Die Entfernung liegt bei etwa 2400 Lj. Er ist Teil der viel größeren Kepheus-OB3-Asssoziation.
Die Hα-Bilder habe ich über zwei Abende im September, die LRB-Bilder über vier Abende im Oktober aufgenommen. Der Mond störte bei den Hα-Aufnahmen, bei den Breitband-Aufnahmen war es recht feucht, teils diesig mit Zirrus. Den Grün-Kanal habe ich später aus 70% Blau und 30% Rot erzeugt. Hα habe ich zu 30% in die Luminanz einfliessen lassen.

Der Sichel-Nebel (Sharpless 105, SH2-105, Caldwell 27) ist ein heller Emissionsnebel im Sternbild Schwan. Die Entfernung liegt bei etwa 4700 Lj. Der Der Nebel wird von einem Wolf-Rayet-Stern angeregt, der hier wohl sein selbst ausgeworfenes Gas anstrahlt.
Die Hα-Bilder habe ich über zwei Abende im September, die LRB-Bilder über drei Abende im Oktober aufgenommen. Der Mond störte bei den Hα-Aufnahmen, bei den Breitband-Aufnahmen war es wieder recht feucht und diesig. Den Grün-Kanal habe ich später aus 70% Blau und 30% Rot erzeugt. Hα habe ich zu 30% in die Luminanz einfliessen lassen.

Der offene Sternhaufen NGC 7380 ist im Zauberer-Nebel (Sharpless 142, SH2-142) - ein Emissionsnebel im Sternbild Kepheus - eingebettet. Die Entfernung dieses Sternentstehungsgebietes liegt bei etwa 7000 Lj.
Die Hα-Bilder habe ich über zwei Abende im September, die LRB-Bilder über drei Abende im Oktober aufgenommen. Der Mond störte bei den Hα-Aufnahmen, bei den Breitband-Aufnahmen war es wieder recht feucht und diesig. Den Grün-Kanal habe ich später aus 80% Blau und 20% Rot erzeugt. Die Hα-Aufnahmen habe ich jeweils zu 30% in den Luminanz- bzw. den Rot-Kanal einfliessen lassen.

↓ Daten-Verarbeitung ↓

Bildgewinnung mit Maxim DL:
  • Steuerung der Kamera
  • Dithering der Aufnahmen
Daten-Reduktion mit DeepSkyStacker:
  • Bilder je Kanal Median-Kappa-Sigma:
    Kappa 1.8, Wiederholung 25
  • RGB Hintergrund-Kalibrierung rational mittel
  • Kosmetik Hot/Cold-Pixel: nein
in AstroArt 4:
  • künstliche Flats je Kanal
  • Histogramm: Skalierung von Min - Max und max. log.-skaliert
  • speichern als Tiff-View
mit Regim:
  • registrieren der Farb-Kanäle auf die Luminanz
  • automat. BV-Farb-Kalibration (auto background, on highest)
weiter in Phostoshop:
  • Farb-Kanäle und Luminanz vereinen
  • Gradation: mehrmals Kurven anwenden
  • Kontrast, Farbe und Schärfe etwas angehoben
  • vor dem Speichern mit 0.2-0.3px Gauß-weichgezeichnet
SH2-155
SH2-155 (Caldwell 9)
im Sternbild Kepheus
Wikipedia SH2-155

Kamera: ALCCD-QHY 9 bei -20°C
mit GPU aplanatic Koma-Korrektor
Hα: 32x8min.
Mond bei 68-77% in 95-71° Abstand
L: 43x6min.
R, B: 21x4min. 2x binning
G: 70% Blau und 30% Rot
Mond mit geringen Einfluss
Gerät: 12" f/4 auf DDM60Pro
auf 70% verkleinert

SH2-155
NGC 6888 (SH2-105, Caldwell 27)
im Sternbild Schwan
Wikipedia dt. /  engl.

Kamera: ALCCD-QHY 9 bei -20°C
mit GPU aplanatic Koma-Korrektor
Hα: 51x8min.
Mond bei 66-77% in 109-59° Abstand
L: 29x6min.
R: 11x4min. 2x binning
B: 17x4min. 2x binning
G: 70% Blau und 30% Rot
Mond mit geringen Einfluss
Gerät: 12" f/4 auf DDM60Pro
auf 70% verkleinert

SH2-142
SH2-142 (Zauberer-Nebel, NGC 7380)
im Sternbild Kepheus
Wikipedia dt. /  engl.

Kamera: ALCCD-QHY 9 bei -20°C
mit GPU aplanatic Koma-Korrektor
Hα: 39x8min.
Mond bei 77-66% in 86-77° Abstand
L: 37x6min.
R: 25x4min. 2x binning
B: 27x4min. 2x binning
G: 80% Blau und 20% Rot
Mond mit geringen Einfluss
Gerät: 12" f/4 auf DDM60Pro
auf 70% verkleinert


zurück zu den Bildern mit der ALCCD9

152