Bilder Januar 2019


Der Pacman-Nebel (NGC 281, IC 11, SH2-184) umgibt den offenen Sternhaufen IC 1590 in der Kassiopeia. Dieser Emissionsnebel wird durch den hellsten Stern des offenen Sternhaufens zum leuchten angeregt. Im Nebel sind auch mehrere Bok-Globulen zu erkennen. Die Entfernung liegt bei etwa 9200 Lj.
Die LRB-Bilder habe ich über vier Abende im November 2018 aufgenommen. Eine Nacht fiel dem feuchten und diesigen Wetter zum Opfer. Den Grün-Kanal habe ich später aus 75% Blau und 25% Rot erzeugt. Die Hα-Aufnahmen habe ich bei nahezu vollen Mond am 19. Januar erstellt. Hα habe ich jeweils zu 50% dem Luminanz- und dem Rot-Kanal beigemischt. Ein bischen mehr Kontrast hat es ja gebracht, aber leider weniger als erwartet bzw. erhofft.

Der Emissionsnebel IC 1795 (NGC 896 - Fischkopf-Nebel) ist das westliche Ende und zugleich der hellste Bereich des Herz-Nebels (IC 1805) in der Kassiopeia. Vorgelagerte Staubwolken geben dem Nebel sein markantes Aussehen. Die Entfernung liegt bei etwa 7500 Lj. Links unten ist der offene Sternhaufen OCL 349 angeschnitten.
Die LRB-Bilder habe ich in der zweiten Nachthälfte des 4. Dezembers aufgenommen. Bei den Aufnahmen gab es recht hohe Verluste durch teils recht böigen Wind und durchziehende Wolken. Den Grün-Kanal habe ich später aus 75% Blau und 25% Rot erzeugt. Die Hα-Aufnahmen habe ich bei nahezu vollen Mond am 22. Januar und recht schlechtem Seeing erstellt. Hα habe ich jeweils zu 40% dem Luminanz- und dem Rot-Kanal beigemischt. Die Bearbeitung ist etwas aggressiver ausgefallen und es rauscht ein bischen deutlicher im Hintergrund.

SH2-188 (Simeiz 22) ist ein planetarischer Nebel, der erst für einen Supernova-Überrest gehalten wurde. Die Entfernung liegt bei etwa 850 Lj. Simeiz steht für das Observatorium auf der Krim.
Die Hα-Aufnahmen habe ich bei vollen Mond am 20. Januar erstellt. Die LRGB-Bilder habe ich am 14. + 15. + 22. Februar ebenfalls mit 'Mond-Störung' aufgenommen. Ich wollte einfach die klaren Nächte nutzen - um so schwieriger war dann die Bildbearbeitung. Das Mondlicht hat dann leider auch die schwachen Ausläufer geschluckt. Hα habe ich jeweils zu 40% dem Luminanz- und dem Rot-Kanal beigemischt. Mit den Farb-Kanälen habe ich so meine Probleme gehabt. Ich denke hier stimmte die Kollimation nicht oder der Komakorrektor war verkippt und so war die Sternabbildung bei den verschiedenen Filtern unterschiedlich 'gestört'.

↓ Daten-Verarbeitung ↓

Bildgewinnung mit Maxim DL:
  • Steuerung der Kamera
  • Dithering der Aufnahmen
Daten-Reduktion mit DeepSkyStacker:
  • Bilder je Kanal Median-Kappa-Sigma:
    Kappa 1.8, Wiederholung 25
  • RGB Hintergrund-Kalibrierung rational mittel
  • Kosmetik Hot/Cold-Pixel: nein
in AstroArt 4:
  • künstliche Flats je Kanal
  • Histogramm: Skalierung von Min - Max und max. log.-skaliert
  • speichern als Tiff-View
mit Regim:
  • registrieren der Farb-Kanäle auf die Luminanz
  • automat. BV-Farb-Kalibration (auto background, on highest)
weiter in Phostoshop:
  • Farb-Kanäle und Luminanz vereinen
  • Gradation: mehrmals Kurven anwenden
  • Kontrast, Farbe und Schärfe etwas angehoben
  • vor dem Speichern mit 0.2-0.3px Gauß-weichgezeichnet
Pacman-Nebel
NGC 281 (IC 11 oder SH2-184) um IC 1590
im Sternbild Kassiopeia
Wikipedia dt. /  engl.

Kamera: ALCCD-QHY 9 bei -20°C
Optik: 12" f/4 auf DDM60Pro
mit GPU aplanatic Koma-Korrektor

L: 33x6min.
R: 17x4min. 2x binning
B: 19x4min. 2x binning
G: 75% Blau und 25% Rot
  (Mond ohne Einfluss)
Hα: 42x8min.
  (Mond bei 97% in 72° Abstand)

auf 70% verkleinert

IC 1795 - NGC 896
IC 1795 (NGC 896)
im Sternbild Kassiopeia
Wikipedia dt. /  engl.

Kamera: ALCCD-QHY 9 bei -20°C
Optik: 12" f/4 auf DDM60Pro
mit GPU aplanatic Koma-Korrektor

L: 30x6min.
R: 11x4min. 2x binning
B: 11x4min. 2x binning
G: 75% Blau und 25% Rot
  (Mond ohne Einfluss)
Hα: 45x8min.
  (Mond bei 97% in 87° Abstand)

auf 70% verkleinert

SH2-188 - Simeiz 22
SH2-188 (Simeiz 22)
im Sternbild Kassiopeia
Kamera: ALCCD-QHY 9 bei -20°C
Optik: 12" f/4 auf DDM60Pro
mit GPU aplanatic Koma-Korrektor

L: 41x6min.
R: 11x4min. 2x binning
G: 9x3min. 2x binning
B: 15x4min. 2x binning
  (Mond bei 71-86% in 51-124° Abstand)

Hα: 39x8min.
  (Mond bei 100% in 75° Abstand)

auf 70% verkleinert


zurück zu den Bildern mit der ALCCD9

374