M57 (NGC 6720) und Galaxiegruppe um NGC 7265
Bilder September 2021


Ringnebel - Messier 57

Messier 57 (NGC 6720) ist ein planetarischer Nebel in der Leier. Die Entfernung * Entfernungen
zu den Erläuterungen
wird auf 2300 Lichtjahre * Lichtjahr
zu den Erläuterungen
geschätzt. Das Alter von M57 wird auf 20000 Jahre geschätzt. Im Zentrum des Nebels kann man heute den ursprünglichen Stern als weißen Zwerg erkennen. Der planetarischer Nebel liegt etwa 0.8° ost-südöstlich vom Doppelstern Sheliak (β Lyrae).
Nordwestlich vom Ringnebel ist die Balken-Spiralgalaxie IC 1296 zu sehen. Sie ist etwa 238 MLj von uns entfernt.
Die Belichtungen entstanden in 5 Nächten vom 1. bis 8. September. Der Mond konnte nicht stören - dafür Dunst und teils Zirrus.

Die Ausläufer an den Sternen kann ich mir nicht erklären. Haupt- und Fangspiegel sind beide "entspannt". An der Auskühlung kann es auch nicht liegen - denke ich. Da ich das Problem auch bei Aufnahmen in der 2. Nachthälfte habe. Die Kollimation sieht eigentlich auch nicht schlecht aus. Der GPU Koma-Korrektor wird im OAZ auch nicht zu fest eingespannt. Kann es sein, dass der GPU selbst mal eine Kollimation braucht? Vielleicht habe ich ihn ja mal zu "impulsiv" auf dem Tisch abgelegt?
M57 (NGC 6720) mit IC 1296
Messier 57 (NGC 6720) mit IC 1296
planetarischer Nebel in der Leier
Wikipedia dt. /  engl.

Kamera: ZWO ASI 294 MC bei -10°C
Optik: 12" f/4 auf DDM85
mit GPU aplanatic Koma-Korrektor

123 x 5min. belichtet
Mond: ohne Einfluss
FWHM ~2.6px ≙ ~2.1" (Median)

2-fach Drizzle auf 150% verkleinert

Galaxiegruppe um NGC 7265

NGC 7274 (links) ist eine elliptische und NGC 7265 (rechts) eine linsenförmige Galaxie im Sternbild Eidechse. Ihre Entfernungen * Entfernungen
zu den Erläuterungen
werden auf 275 Mio. Lichtjahre * Lichtjahr
zu den Erläuterungen
und 235 MLj geschätzt. Weitere Information habe ich zu den beiden nicht gefunden. Ich weiß nicht, ob man auf Grund ihrer gegenseitigen Entfernungen überhaupt von ein echten Gruppen sprechen kann. Die Gruppen liegt etwa 2° südöstlich vom Stern 1 Lac bzw. 3.5° nordwestlich von NGC 7331.
Die Belichtungen entstanden am 5., 7. und 8. September jeweils in der zweiten Nachthälfte (nach Messier 57). Der Mond konnte nicht stören - dafür Dunst und teils Zirrus.
NGC 7274 und NGC 7265
NGC 7274 (links) und NGC 7265 (rechts)
Galaxien in der Eidechse
Wikipedia NGC 7274 /  NGC 7265

Kamera: ZWO ASI 294 MC bei -10°C
Optik: 12" f/4 auf DDM85
mit GPU aplanatic Koma-Korrektor

83 x 5min. belichtet
Mond: ohne Einfluss
FWHM ~2.92px ≙ ~2.3" (Median)

auf 80% verkleinert

↓ Daten-Verarbeitung ↓

Bildgewinnung mit Sequence (ASA):
  • Steuerung der Kamera/Montierung
  • Dithering der Aufnahmen
Daten-Reduktion mit DeepSkyStacker:
  • Bayer-Matrix RGGB
  • 2-fach Drizzle
  • Bilder je Kanal Median-Kappa-Sigma:
    Kappa 1.8, Wiederholung 25
  • Hintergrund-Kalibrierung pro Kanal (rational mittel)
  • Kosmetik Hot/Cold-Pixel: nein
mit Regim:
  • registrieren der R-, B-Kanäle auf Grün
  • automat. BV-Farb-Kalibration (auto background, on middle)
in AstroArt 4:
  • künstliche Flats je Kanal
  • asinh-Stretch per Formel
  • Histogramm: Skalierung von Min - Max und max. log.-skaliert
  • speichern als Tiff-View
weiter in Phostoshop:
  • Gradation: mehrmals Kurven anwenden
  • Farbe und Schärfe etwas angehoben
  • vor dem Speichern mit 0.2-0.3px Gauß-weichgezeichnet


zurück zu den Bildern mit der ASI294MC

193